Feministisches Hörspiel: Das Geheimnis der alten Mühle

Ein femininistisches und gendersensibles Kinderhörspiel aus dem Jahr 2018. Aufgenommen im Rahmen eines Sommerferien-Hörspielprojektes mit Kindern aus einem hannoveranischen Stadtteil.

Wichtiger Bestandteil des Projektes war es Geschlechterstereotype aufzubrechen. So kümmern sich beispielsweise als weiblich gelesenen Kinder um das Lagerfeuer und treffen einen Großteil der Entscheidungen, als männlich gelesene Kinder dürfen Angst haben, der Vater eines der Kinder ist in Elternzeit, während die Mutter der Erwerbstätigkeit nachgeht oder das generische Maskulinum wird nicht verwendet.

Das Hörspiel soll Kindern vermitteln, dass sie sich jenseits von Geschlechterschubladen bewegen können und dürfen. Die Unterrepräsentanz von weiblich gelesenen Kindern ist anmeldungsbedingt- es haben sich leider weniger weiblich als männlich gelesene Kinder angemeldet. Viel Spaß beim Hören.

Sebastian

 

Autoren-Info:

Sebastian Tippe

Sebastian Tippe ist Diplom-Pädagoge, arbeitet in einer Beratungsstelle für Betroffene von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt. Er ist Jungenarbeiter mit den Schwerpunkten geschlechtersensible Pädagogik, feministische Jungenarbeit und antirassistische Bildungsarbeit.

Sebastian Tippe hält Vorträge, gibt Webinare, schreibt Artikel und bietet Workshops zu feministischen Themen, insbesondere zu toxischer Männlichkeit, an.

Für pädagogisches Fachpersonal bietet er Fortbildungen zu geschlechtersensibler Pädagogik an sowie Workshops für männliche Schüler um Geschlechterrollen aufzubrechen und toxische Männlichkeit abzubauen.

Im Januar 2021 erscheint sein Fachbuch zum Thema toxische Männlichkeit.